#25042018 · BGH Urteil


Der Beitrag wurde am 25.04.2018 um 08:53 Uhr [MEZ] veröffentlicht. | Der Beitrag bleibt an dieser Position für 4 Wochen.

Redaktionelle Meinung:
Wir gönnen jedem Websitebtreiber den obligatorischen Opulus zur Refinanzierung der Internetseite, auch durch Werbung! Allerdings nutzen auch wir verschiedene AdBlocker, Script-Blocker, Tracking-Blocker etc... um massiv störende, belästigende und verfolgende Ads zu unterdrücken.

Nun hat der Bundesgerichtshof, 1 Zivilsenat, entschieden, dass AdBlocker und das Whitelisting-Modell legitim sind, weil nicht Eyo entscheidet welche Ads geblockt würden, sondern der Internetnutzer die Entscheidung eigenständig fällt.

Für die Werbebranche und Medienhäuser ist dieses Urteil sicherlich ein Schlag ins Gesicht, aber solange die Werbeindustrie die Interessen der User nicht berücksichtigt, und weniger störende Werbung auf Websites platziert, die zudem Schadware verteilen könnten, wird der Streit weiter gehen und die Fronten werden eisern verhärtet aufrecht erhalten.


Quelle: YouTube - User: Aufwachen Deutschland & DEUTSCH LERNEN

Meinungen

Widget is loading comments...